Aufstellungsarbeit


» Besonders das regelmäßige Verlassen der eigenen Komfortzone führt Dich in die Entwicklung! «

Silke Connell

Die eigene Komfortzone zu verlassen ist nicht immer einfach. Da haben wir es uns doch soooo gemütlich gemacht in unserem schönen, warmen, kuscheligen Kokon. Kann es aber sein, dass der Schmerz, darin zu verharren irgendwann stärker wird, als die Angst vor der Veränderung?

Was ist Aufstellungsarbeit?

Aufstellungsarbeit ist ein sehr kraftvolles Tool, um Bewegung in festgefahrene Lebensweisen und Strukturen zu bringen. Dadurch kann eine Wiederherstellung der Ordnung in Ihrem Familiensystem erreicht werden, Verstrickungen im Herkunftssystem können gelöst werden, oder Persönlichkeitsanteile wieder integriert werden.

Es geht darum, ein Bild vom derzeitigen Ist-Zustand zu bekommen, diesen in der Tiefe zu verstehen und anzunehmen und diesen dann im 2. Schritt zu transformieren, in eine stärkende und positive Richtung.

Verstrickungen in unserem Herkunftssystem prägen uns und haben Einfluss auf unser Leben. So kann es in der Familiengeschichte Geschehnisse gegeben haben, die lange zurückliegen, oft über mehrere Generationen zurück, uns aber immer noch prägen.

Das kann z.B. ein Familiengeheimnis sein, oder der Tod eines Menschen, der durch Ignorieren nicht seinen Platz im Familiensystem bekommen hat, oder eine Verschiebung der Ebenen zwischen Eltern und Kind, wenn das Kind schon früh Verantwortung übernehmen musste. Auch Kriegsgeschehnisse und andere Traumata, über die nicht gesprochen wurde, können dafür sorgen, dass die nachfolgenden Generationen nicht in Ihre Kraft finden.

Vielleicht haben Sie es auch schon mal bei sich selbst bemerkt: Sie möchten unbedingt „in die Pötte kommen“, aber es fühlt sich an, als wenn Sie ein Gummiband am Rücken haben, das Sie immer wieder zurückschnellen lässt.

Es gibt grundsätzlich viele verschiedene Aufstellungsrichtungen. Die Aufstellungsarbeit bei mir hat einen integrativen systemisch-kinesiologischen Ansatz. Das hat den Vorteil, dass wir den kinesiologischen Muskeltest als Feedbackhilfe nutzen, um Antworten zu bekommen, die bei der Klärung helfen können.

Welche Themen können mit Hilfe der Aufstellungsarbeit geklärt werden?

Grundsätzlich gibt es kein Thema, was nicht aufgestellt werden kann. Alles das, was belastet und was Sie in den Fluss bringen möchten, ist geeignet für Aufstellungsarbeit. Auch hier teste ich immer kinesiologisch nach. Sowohl, ob der Zeitpunkt für eine Aufstellung zum Besten aller Beteiligten geschieht, wie auch, ob es vor einer Aufstellung noch eine kinesiologische Einzelsitzung benötigt, um in Vorarbeit zu gehen.

Hier einige Beispiele für Aufstellungsthemen:

  • Alle Arten von Beziehungsproblemen und zwischenmenschlichen Konflikten
  • Familiäre Schwierigkeiten
  • Berufliche Fragen
  • Immer wiederkehrende Körpersymptome
  • Existenzsorgen
  • und viele mehr…
parallax background

Wie läuft eine Aufstellung ab?


Aufstellungen können sowohl in einer Gruppe wie auch in Einzelsitzungen durchgeführt werden. In Einzelsitzungen arbeite ich mit dem „Familienbrett“ und Biegepüppchen. Diese werden dann von Ihnen als KlientIn in der jeweiligen Konstellation gestellt und Verstrickungen können dann in der jeweiligen Sitzung geklärt und aufgelöst werden.

Desweiteren finden regelmäßig Aufstellungstage samstags statt. Es werden dabei bis zu 3 Aufstellungen durchgeführt. Bei der Aufstellungsarbeit nutze ich den kinesiologischen Muskeltest zum lösungsorientierten Arbeiten. Zu Beginn wird mithilfe des Muskeltestes das Thema, welche aufgestellt werden soll, nachgetestet und auch die Stellvertreter-Rollen, die für die Aufstellung benötigt werden.

Durch den Muskeltest gehen wir sicher, dass alle Lösungen zum Besten aller Beteiligten geschehen können. Gleichzeitig dienen während der Aufstellung kinesiologische Techniken zur Auflösung von Blockaden. Nach der Aufstellung kann der Muskeltest als Wegweiser genutzt werden, um zu schauen, was der nächste Schritt ist.

» Vielleicht suchst Du in den Zweigen,
was sich in den Wurzeln verbirgt! «

RUMI

Kosten einer Aufstellung

 

Teilnahme mit eigener Aufstellung:
155,00 Euro inklusive eines 30-minütigen telefonischen Vorgesprächs. Jede/r AufstellerIn kann am Aufstellungstag eine Person als StellvertreterIn kostenlos mitbringen.

 

Teilnahme als StellvertreterIn / RepräsentantIn:
15,00 Euro.

 

Die Aufstellungen finden immer samstags von 10.00 – ca. 17.00 Uhr statt.